header-pos
zurück Übersicht vor
Einsatzart: Unwettereinsatz
Einsatzort: Stadtgebiet Korneuburg
Alarmierung Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg :

am 29.10.2017 um 08:11 Uhr

Mannschaftsstärke: 40
Fahrzeuge am Einsatzort:
alarmierte Einheiten:

Einsatzbericht:

Wie vorhergesagt, brach am 29. Oktober das Sturmtief über den Osten Österreichs herein. So auch in der Stadt Korneuburg. Ab 08:11 Uhr wurde die Feuerwehr laufend (ca. im Halbstundentakt) zu kleineren Einsätzen, wie abgebrochenen Ästen, umgestürzten Gegenständen und losen Dachteilen gerufen.
Währenddessen war das Feuerwehrhaus dauernd besetzt, die Leitstelle mit zwei Mitgliedern in Betrieb und es wurden bereits erste Unwetter-Vorbereitungen getroffen.
Gegen 14:15 Uhr verdichtete sich das Einsatzaufkommen derart  rapide, dass Sirenenalarm gegeben werden musste, um so ausreichend Ressourcen zur Verfügung zu haben. Gleichzeitig wurde der eigens geschaffene Unwetteralarmplan in Kraft gesetzt.
Insgesamt waren mit Stand 17:15 Uhr 13 technische Einsätze im Stadtgebiet Korneuburg und in Bisamberg (Unterstützung mit der Drehleiter) im Laufen.
Eingesetzte Kräfte gesamt:
40 Mitglieder inkl. Einsatzreserve und Versorgung mit 8 Einsatzfahrzeugen

Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)
Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)Unwettereinsatz vom 29.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)