header-pos
zurück Übersicht vor
Einsatzart: Schiffsunglück
Einsatzort: Doanu KM 1942
Alarmierung Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg :

am 17.10.2017 um 08:48 Uhr

Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge am Einsatzort:
alarmierte Einheiten:
Berufsfeuerwehr Wien

Einsatzbericht:

Am Dienstag den 17. Oktober wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg um 08:48 auf die Donau alarmiert.
Zeitgleich wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Langenzersdorf und Klosterneuburg sowie die Berufsfeuerwehr Wien zu dem Einsatz gerufen.

Der havarierte Schubverband konnte in mitten der Donau auf KM 1942 ankern.
Die Rollfähre die bei der Kollision von ihrem Führungsseil gerissen wurde konnte sich aus eigener Kraft auf das linke Donauufer retten.
Das Feuerwehrrettungsboot der Feuerwehr Korneuburg suchte den Einsatzberich nach verletzen Personen ab.
Mithilfe der Seilwinde des Tanklöschfahrzeuges wurde die Rollfähre gegen das Abtreiben gesichert.
Das gerissene Führungsseil konnte am Ufer provisorisch gesichert werden.
Die sich auf der Rollfähre befindenden Personen wurden mithilfe des A- Bootes der Feuerwehr Langenzersdorf auf das Ufer geführt.
Die Bergung der Rollfähre übernahm die Schifffahrtsaufsicht.

Einsatzende war um ca. 11:00.

 

Schiffsunglück vom 17.10.2017  |  (C) Feuerwehr der Stadt Korneuburg (2017)