header-pos

Im Zuge einer Ausbildungskooperation wurde am Samstag, den 25. Juli seitens der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korneuburg und Spillern ein Schiffsführerkurs abgehalten.
Im Zuge eines „Intensiv-Trainingstages“ wurden die beiden Module „WD 45 und WD 50“ (Bootsmann bzw. Schiffsführer nach Vorgaben des NÖ Landesfeuerwehrverbandes) ausgebildet. Diese sind Voraussetzung, um (gemeinsam mit dem Schiffsführerpatent), ein Feuerwehreinsatzboot besetzen zu dürfen. Im Vordergrund stand dabei das praxisnahe Arbeiten am und mit dem Feuerwehrboot.

Ausbildungsinhalte waren
.) Grundlagen für den Wasserdiensteinsatz
.) Verhalten in Notsituationen (Motorausfall, ...)
.) Arbeiten als Bootsmann
.) Personenrettung aus Gewässern
.) Ankern und Setzen von Bojen
.) Nachtfahrt
.) Schleusung
.) An- u. Ablegen in den verschiedensten Situationen
uvm.

Insgesamt 25 Mitglieder nahmen an dieser Schulung teil.
Die Ausbildungsfahrt führte von Greifenstein über die alte Schiffswerft Korneuburg nach Wien und über den Wiener Donaukanal wieder zurück zum Yachthafen.

Durch die Kooperation mit der FF Spillern profitierten sowohl die Ausbildner als auch die zu trainierenden Schiffsführer. Es konnte auf den verschiedensten Booten geübt werden (Feuerwehrrettungsboot Korneuburg bzw. Spillern, Arbeitsboot Korneuburg)  und ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch war möglich.

Die Verpflegung wurde ebenfalls gemeinsam gewährleistet. Das Resümee der Feuerwehrmitglieder war sehr positiv.

Danke an die FF Spillern für die gute Zusammenarbeit.