header-pos

Trotz sommerlich heißer 32 Grad Außentemperatur beübten am 2. Juli 17 Korneuburger Feuerwehrmitglieder das Szenario „Menschenrettung nach Verkehrsunfall“
Auf der stillgelegten B305 galt es eingeklemmte Personen aus zwei verunfallten Fahrzeugen zu retten.
Die Übung wurde als Einsatzübung abgearbeitet, wobei auf die realitätsnahe Umsetzung geachtet wurde. So trafen beispielsweise die Einsatzfahrzeuge, wie im Ernstfall, erst mit einiger Verzögerung gestaffelt vor Ort ein. Speziell auf das sichere und patientenschonende Arbeiten mit dem hydraulischen Rettungsgerät wurde geachtet.
Das Übungsziel, die Rettung der zwei eingeklemmten Personen, wurde nach gut 20min rasch erreicht. Kleinere Fehler und Ungenauigkeiten wurden im Rahmen der Nachbesprechung erörtert, sodass diese in der Zukunft im Einsatzfall vermeiden werden können.