header-pos

Ziel der jährlichen OMV Übung ist es, den Einsatzablauf zu proben und die vorhandenen Löschwasserentnahmestellen und Sicherheitseinrichtungen der Gasregelstation an der Bundesstraße B3 zu prüfen.

Am 26.09.2012 war es wieder soweit. Die laut Alarmplan zuständigen Feuerwehren Korneuburg und Leobendorf wurden - so das Übungszenario - zu einem Gasaustritt mit Menschenrettung alarmiert. Gemeinsam wurde die verletzte Person gerettet und eine fiktive Gasflamme bekämpft. Erschwerend war, dass sich das Übungszenario im „Ex-Bereich“ (Also im explosionsgefährdeten Bereich) abspielte, weshalb auf die zu treffenden Maßnahmen besonders Bedacht genommen werden musste. Die Übung in der Gasstation Korneuburg wurde unter den strengen Augen von Beobachtern der OMV-Betriebsfeuerwehr durchgeführt und anschließend eine Übungsnachbesprechung abgehalten.

Insgesamt standen ca. 40 Mann der mit Feuerwehren Korneuburg und Leobendorf mehreren Feuerwehrfahrzeugen, sowie die Betriebsfeuerwehr OMV Gänserndorf im Übungseinsatz.

Fotos: Markus Schindler/FF Korneuburg