header-pos

Erneut wird die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg mit einem tragischen Todesfall in den eigenen Reihen konfrontiert:

Am 23. Jänner 2015 verstarb Kamerad Löschmeister Christian Neumayer völlig unerwartet im 26. Lebensjahr. Trotz sofortiger medizinischer Versorgung konnten die Ärzte nichts mehr für unseren Kameraden tun.
Bereits von Kind an für die Feuerwehr vollauf begeistert, trat Christian Neumayer am 7. Juni 2001 der Feuerwehrjugend in Korneuburg bei. Er absolvierte die Leistungsbewerbe der Feuerwehrjugend in Bronze und Silber sowie die 3. Erprobung und das Wissenstestabzeichen in Gold. Nach seiner Überstellung zum vollwertigen Feuerwehrmann am 15. November 2004, investierte er jede freie Minute in Ausbildung und Einsatz.
Für seine Leistungen erhielt er im November 2011 deshalb das Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Korneuburg in Bronze.
Christian half bei der Betreuung der Feuerwehrjugend und  in der Zeugmeisterei mit. Im Mai 2007 schloss er auch den Atemschutzgeräteträgerlehrgang erfolgreich ab. Christian war bei den Einsätzen immer an vorderster Front mit dabei.
Erst kürzlich hatte Christian sich dazu entschieden, sein Wissen und Können als Ausbildner in der Funktion des Gruppenkommandanten weiterzugeben. Im Dezember 2014 wurde er mit der Verdienstmedaille des Wiener Tierschutzvereins in Bronze ausgezeichnet.
Viele von Christians Freunden sind aus dem Kreis der Feuerwehr. Nach seinem schweren Unfall im Oktober 2013, auf der Autobahn S1, waren es seine Kameraden aus Korneuburg, die ihn aus dem Fahrzeugwrack retteten. Besonders in der Zeit seiner Genesung nach dem Unfall, suchte und fand er immer Halt und ein offenes Ohr bei seinen Feuerwehrkollegen.

Christian war ein lebensfroher Mensch und voller Pläne für die Zukunft. Viel zu früh wurde er nun aus unserer Mitte gerissen. In aufrichtiger Trauer möchten wir unsere Anteilnahme seiner Familie und allen Freunden aussprechen.

Dein Tod erschüttert uns. Wenn aber die Sirene zum nächsten Einsatz ruft, wird neben uns immer ein Platz für Dich im Feuerwehrauto sein.

Den Weg, den Du vor Dir hast, kennt keiner.
Nie ist ihn einer so gegangen, wie Du ihn gehen wirst.
Christian, es ist Dein Weg. [unbekannt]

Das Feuerwehrkommando und die KameradInnen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Korneuburg